The Masked Singer

Alles zu Filmen, Serien, Sendungen, Schauspielern/innen, o. ä.
Benutzeravatar
MartinC
Mylène- und Laurent-Berater
Mylène- und Laurent-Berater
Beiträge: 834
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

The Masked Singer

Ungelesener Beitrag von MartinC » 26. Jul 2019, 11:58

Zur Zeit läuft auf Pro7 ein relativ neues Format, über das ich vor drei Wochen eher zufällig gestolpert bin.

Die Idee ist einfach, sie nehmen 10 Promis (Sänger, Schauspieler, Comedians, Sportler), stecken sie in groteske Kostüme und lassen sie singen...

Die Show hat ein paar Defizite im Konzept. Einmal laufen zwei Elemente völlig aneinander vorbei - es gibt eine Jury, die über die Identitäten rätselt, aber die haben im Grunde nichts mit den Zuschauern zu tun, die anrufen und abstimmen, wer aus der Sendung ausscheidet und demaskiert wird. Die rechte Hälfte der Jury hat den IQ von einem Mischbrot, und dann werden die Sendungen noch ENDLOS hinausgezögert... schlimmer als bei RTL. :motz:

Und es besteht/bestand die Gefahr, daß die "Promis" alle nur Flinzpiepen aus der Trash-Ecke sind.

ABER... letzteres ist nicht der Fall. Die Show ist hier beim Magazin extrem kontrovers (einige finden sie schrottig, ich finde sie ehrlich großartig), aber fast alle 10 Teilnehmer hatten was mit Musik zu tun, und die Songauswahl und die Arrangements sind überwiegend sehr originell. Da schwingt für mich eher der Geist von Raab mit als der von Bohlen & Co... Und ich schätze, einige können dadurch einen Karriere-Boost bekommen... der "Astronaut" ist der Hammer. Es ist ziemlich klar, wer das sein muß, aber ich wette, der verkauft zukünftig mehr Platten und hat vollere Venues als bisher.

Und es besteht auch die Chance für einige Leute, ihr Publikum mal *wirklich* zu überraschen. Der Grund, warum ich das hier poste ist das hier... schaut und hört Euch mal diesen Auftritt an:



Und dann schaut Euch die Auflösung an:



Ich habe mal eine kurze Doku über sie gesehen und dort als extrem kluge, selbstkritische und positive Person kennengelernt, und ich habe vor dem TV einen Freudentanz aufgeführt, als die Maske fiel und sie das ist... :vomstuhlfall: :lol: :freuhuepf:

PS: Tatsächlich ist das Format aus Südkorea, und nicht aus den USA, wie ich ursprünglich geschrieben hatte...
Zuletzt geändert von MartinC am 2. Aug 2019, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
MartinC
Mylène- und Laurent-Berater
Mylène- und Laurent-Berater
Beiträge: 834
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

The Masked Singer

Ungelesener Beitrag von MartinC » 2. Aug 2019, 10:24

So, das Finale ist gestern Nacht gelaufen und Pro7 hat es natürlich geschafft, die Sendung von den ursprünglich mal angedachten 2 Stunden bis nach Mitternacht zu dehnen...

Hier im (erweiterten) "Haus" ist das Format weiterhin hoch umstritten, ich bin aber abschließend mehr als angetan. Es gibt nicht wirklich viele originelle und anschaubare Unterhaltungsshows mehr im TV, und für mich war das die beste, faszinierendste und "klügste" Show der Post-Raab Ära.

Unerträglich war die Jury. Herrn Giesinger kannte ich nicht und möchte ihn zukünftig auch gar nicht erst kennenlernen. Egal welche Gage er hatte, dafür immer nur gelangweilten Blah-Fasel abzusondern schickt sich nicht. Frau Fernandes-Ulmen war *völlig* unerträglich, im Vergleich zu ihrer Mimik, Körpersprache und gedanklichem Inhalt ist jedes Teletubbie ein Charakterdarsteller. Ruth Moschner war die einzige, die klug mitgedacht hat, und im Prinzip hatte sie am Ende 8 der 10 tatsächlich geraten.

Was die Gast-Juroren angeht, ist mein Verlierer schlechthin Adel Tawil, den ich ehrlich gesagt so richtig auch nicht wirklich kannte, aber immer davon ausging, daß jeder mit dem Anette Humpe arbeitet(e) auch etwas taugt. Das glaube ich jetzt nicht mehr...

Und schließlich Herrn Opdenhövel, der sein "best before" Datum definitiv auch überschritten hat, und zwar schon seit geraumer Zeit.

Having said that, sind die Gewinner die 10 Teilnehmer und zwar *alle*. Jeder der 10 kommt mit einem besseren Image aus der Sendung raus, als er/sie es vorher hatte, und keiner der 10 verläßt die Show als Clown oder Trash. Es hatte (fast) alles etwas mit Musik zu tun, da steckte eine gewaltige Kreativität dahinter (fast alle Songs waren neu arrangiert und teils sehr originell den jeweiligen Stimmfähigkeiten angepaßt), und das Rästelraten, die Stimmen zu erkennen, hat zumindest mir einen gewaltigen Spaß gemacht.

Der einzige, der nicht singen konnte, war das "Eichhörnchen", und der hat das absolut ehrlich eingeröumt, nur für den Spaß mitgemacht zu haben, und nicht im Traum gedacht, dann sogar noch bis Sendung 3 zu kommen...

Stefanie Hertel hat ein gigantisches Image-Update bekommen. *Würde* sie eine Popkarriere anstreben, dann wären jetzt die Türen offen wie Scheunentore (pun intended), und wollte sie in Musicals auftreten, wäre jeder Produzent bescheuert, sie nicht auf der Stelle zu engagieren. Das will sie wohl nur alles gar nicht, es ging ihr offenkundig nur darum, abseits ihrer Volksmusik als Mensch und Sängerin vom Rest der Welt nicht immer nur als Schrott wahrgenommen zu werden. Mission accomplished.

Gil Ofarim und Max Mutzke werden ebenfalls einen *gigantischen* Boost ihrer Musikkarrieren erfahren, die Einschaltquoten waren offenbar massiv, und wer sich das jetzt angesehen hat und *nicht* von ihren musikalischen Leistungen beeindruckt war, dem ist nicht mehr zu helfen... Ich wußte durchaus, daß Max Mutzke gut ist, aber mir war selbst nicht klar, daß er wirklich *so* viel kann. Und Gil Ofarim war für mich bis vor einem Monat der Sohn eines berühmten Sixties-Musikers, und jetzt weiß ich, daß er ein echter Musiker und nicht nur ein Sohn ist...

Nächstes Jahr kommt es wieder und ich freue mich jetzt schon.

Wer's nicht gesehen hat, noch ein paar Lieder daraus:










Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5764
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

The Masked Singer

Ungelesener Beitrag von imagine » 3. Aug 2019, 19:52

Also ich muss gestehen, dass ich es nicht angeschaut habe und auch es mich auch - trotz oder wegen der Trailer - nicht sonderlich interessiert hat. Sind natürlich optimale Voraussetzungen, um in die Diskussion einzusteigen :kicher:
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
MartinC
Mylène- und Laurent-Berater
Mylène- und Laurent-Berater
Beiträge: 834
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

The Masked Singer

Ungelesener Beitrag von MartinC » 4. Aug 2019, 09:44

imagine hat geschrieben:
3. Aug 2019, 19:52
Sind natürlich optimale Voraussetzungen, um in die Diskussion einzusteigen
Das hat noch nie jemanden davon abgehalten... :D

Das ist insgesamt mal wieder ein Phänomen - scheinbar hatten die gemittelten Einschaltquoten die 30% gekratzt, das erzielt man sonst nur noch mit Fußballländerspielen, und "Wetten daß" hatte in seinen letzten Jahrzehnten davon nur noch träumen können... aber umgekehrt kenne ich *niemanden*, wirklich *niemanden*, der es sich angeschaut hätte. Das nannte man früher das "McDonalds-Syndrom". :twisted:

Ich schätze bei der Dichte von Smart-TVs gibt es inzwischen ein Bot-Netz, das flächendeckend alle Fernseher übernommen hat und falsche Daten sendet - die Leute schauen "Aspekte" und "Titel, Thesen, Temperamente" (*), aber ihr TV meldet es als "The Masked Singer" an die Werbe-Fuzzies. :lol:

Schaut hier eigentlich jemand "The Voice"? Ich würde das gerne, komme aber nie dazu - ist dann auch immer zuviel und zu oft auf einmal, wenn es läuft. Aber ich habe den Eindruck, daß dort immer wieder sehr vernünftige Musik bei rauskommt. Ich hatte damals durch Zufall Eva Croissant live gesehen, die kam nicht sehr weit aber ohne die Sendung wäre ich wohl nie über sie gestolpert und seitdem bin ich bekennender Fan von ihr. Macht sich nur leider immer wieder über Jahre sehr rar...

Das Abstimmungsverhalten der Zuschauer erinnerte mich an "The Voice", bis auf zwei Einzelentscheidungen setzte sich immer die bessere Musik gegen die bessere Show durch. Aber wenn ich mal nachdenke... ich kenne auch niemanden, der "The Voice" guckt. :gruebel:

(*) PS: Ist hier jemand alt genug, daß es bei "Syntax, Sensus und Symbiosen" klingelt?

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5764
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

The Masked Singer

Ungelesener Beitrag von imagine » 4. Aug 2019, 13:23

Ich hatte in Deutschland die erste The Voice-Staffel anfangs mal angeschaut, dann aber nicht mehr. Dazu kommen noch zwei US- und eine UK-Staffel(n) (aber auch nur wegen Shakira und Kylie :kicher: ). The Voice hat (hierzulande) definitiv mehr Niveau - sowohl was die Show als auch das Ergebnis angeht - als DSDS, Popstars & Co.
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
THomasHH
Forum-Diamant
Forum-Diamant
Beiträge: 1026
Registriert: 10. Aug 2010, 13:25
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: Nous souviendrons-nous
Lieblingsalbum: L'autre (1991)
Lieblingsvideo: Pourvu qu'elles soient douces
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

The Masked Singer

Ungelesener Beitrag von THomasHH » 4. Aug 2019, 15:30

Da ja nur ca. Zehntausend Haushalte in der Zählung drin sind und der Rest einfach hochgerechnet wird, sollte man den Zuschauerzahlen nicht allzu viel Vertrauen entgegenbringen.

Ich habe es jedenfalls definitiv nicht gesehen. Und es interessiert mich auch nicht (genug), um es mir überhaupt mal anzuschauen.
Ich bin willensstark und trotzdem schwach, eigensinnig und trotzdem Team-fähig, gefühlvoll und trotzdem kühl, tolerant und trotzdem egoistisch, depressiv und trotzdem voller Lebensfreude...
© dEnTrElEsMoRtS

"Jeder Idiot kann mit einer Krise fertig werden. Aber das alltägliche Leben, Tag fuer Tag, das macht dich fertig."
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
© Albert Einstein

Antworten